Programmierung, Blockchain, News, Problemlösungen, Finanzen, Meinungen

Wieder zu Hause aus dem Schneetreiben

Keiner traut sich zu parken
Parkplätze nur für Dauerparker. Kein Wunder, wenn man schon beim Versuch mit dem Unterboden die Schneeschicht poliert.
Das Schneechaos in Chemnitz und Mittweida hat mich wieder losgelassen. Etwa 20.10 Uhr fuhr ich auf meinen Parkplatz, der glücklicherweise Sekunden vorher frei geworden war. Jemand hatte dort bereits den Schnee schön plattgefahren - Danke dafür! Ansonsten hat mein Auto heute bestimmt ein paar mm Unterboden verloren - so oft wie ich den Schneeschurm in der Mitte abgehobelt habe...
Vorher konnte ich in Mittweida mithilfe eines Freunds und nach viermaligem Abwürgen des Motors endlich den spiegelglatten Parkplatz verlassen, aber wir waren gezwungen, einen etwas anderen Weg über eine geschwungene steile Siedlungsstraße zu nehmen. Leider verselbständigte sich mein Astra dort etwas, sodass ich mit der Beifahrerseite eine Schneewand, die von Pflügen dort aufgetürmt worden war, touchierte. Ob das dem Lack geschadet hat, sehe ich leider erst morgen. Ich weiß jedenfalls, wo ich am Mittwoch, wenn ich wieder los muss, nicht nochmal langfahre...
Abgesehen davon, dass ich auf den teils nicht geräumten Straßen in Kurven äußerst vorsichtig vorgehen musste, war die Fahrt ganz ok. Die Autobahn von Mittweida nach Chemnitz war endlich gelaugt worden und komplett schneefrei. Das galt allerdings weder für Neefestraße noch Leipziger Straße, wobei erstere wesentlich schlimmer war. Nun gut. Schlimm hin, schlimm her - ich habe einen Parkplatz und bin zu Hause. Das gilt hier nicht für alle.

7 Kommentare

Linear

  • *
    Freie-Fahrt-in-den-flachen-Landen  
    Bei uns werden selbst die Fahrradwege gelaugt und geräumt. OBwohl der Schnee auch hier unerwartet kam (seit eingen Jahren nicht mehr sovie wie in diesen Tagen), läuft der Verkehr. Gut, Chemnitz ist größer und liegt höher, aber ein ordentlicher Winterdienst sollte möglich sein. Zumindest auf den Radwegen, die Autostraßen sind egal:D
    • *
      Sebi  
      An die Radfahrer musste ich heute denken... die Wege waren in der Innenstadt nicht einmal zu erahnen.
  • *
    Der-mit-dem-roten-Auto  
    3 Worte:

    Parkplatz + Auto = Spass

    ;-)
    • *
      Sebi  
      Komm mal mit auf meine Straße... das treibt dir eher die Schweißperlen auf die Stirn, wenn man ständig den geparkten Autos zu Nahe kommt.
  • *
    Name  
    Ist ja süß wie die Norddeutschen durchdrehen :-D
    Wir haben beinahe jeden Winter mehr Schnee.
    Wofür gibts Winterreifen und notfalls Schneeketten? :-D
    • *
      Sebi  
      Welche Norddeutschen meinst du :D? Chemnitz liegt schon sehr östlich für Norddeutschland ^^.
      Schneeketten wären hier schwer einzusetzen, denn sie müssten ständig abgenommen werden, da die Schneedecke nicht geschlossen ist. Mittlerweile ist aber sowieso überall nur noch Matsch.
  • *
    Magdeburgerin  
    Ganz Deutschland klagt über den Schnee, doch der Winter hat doch auch seine schönen Seiten. Geht doch einmal in den Wald, da kommt man sich vor wie in einem Wintermärchen. Außerdem ist der Schnee für die Kinder doch auch jedes Jahr ein aufregendes Erlebnis. Viele Menschen fahren sogar extra in Gebiete, wo es so richtig Schnee gibt, um dort den Winter zu erleben. Also genießt den Winter, so lange er noch da ist.

Kommentar schreiben

Pavatar, Gravatar, Favatar, Gravatar, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt