Bunt gemischt: Programmierung, Blockchain, News, Problemlösungen

Warum trifft es immer die Guten, die Besten, die Einzigartigen...

Alles Gute, Matthias!Es gibt Menschen, die bedeuten einem einfach viel mehr als andere. Dazu gehören (bei den meisten) die Eltern, die Geschwister, Freunde... in meinem Fall schließt dies auch meinen damaligen Fahrlehrer mit ein. Vor etwas mehr als einem Jahr hat mich Matthias, so heißt er, im Autofahren unterrichtet, ist manches mal an mir verzweifelt und hat mich aber mit Ruhe, Gelassenheit und einer Freundlichkeit, die Seinesgleichen sucht, schließlich dazu gebracht, die praktische Prüfung zu bestehen.
Er war umgezogen, hatte einen neuen Job in einer anderen Stadt bekommen, ich habe ihn lange nicht gesehen. Und nun, vor wenigen Wochen, erfuhr ich, dass es ihm sehr schlecht geht - Diagnose: Hirnblutung. Natürlich ist das nicht das Ende aller Tage, sage ich mir, bei der heutigen medizinischen Entwicklung kann man so etwas nicht nur überleben, sondern auch danach wieder nahezu voll einsatzfähig sein.
Heute habe ich nun mitgeteilt bekommen, dass sein Zustand sich sehr verschlechtert hat. In einem Kraftakt riss er sich vom Bett, alle Kabel abreißend und hinter sich herziehend und fiel schließlich erschöpft um. Um ihn keiner weiteren Gefahr durch sich selbst auszusetzen, versetzte man ihn in ein künstliches Koma.
Ich habe noch nie einem Menschen derart die Daumen gedrückt, dass er seine Krankheit doch bitte überstehe. Matthias hat es einfach nicht verdient. Ein solcher Ausbund an Liebenswürdigkeit hat kein Recht darauf, sterbenskrank zu sein!
Im Namen aller früheren Fahrschüler Matthias' möchte ich ihm alles Gute und eine erfolgreiche Genesung wünschen. Er darf den Kampf nicht aufgeben, die Hoffnung ist allgegenwärtig.
Sollte mich die Nachricht erreichen, dass sich sein Zustand so verbessert hat, dass er Besuch empfangen kann, so möchte ich zu den ersten gehören, die ihm eine weitere gute Genesung wünschen.

1 Trackback

Trackback-URL für diesen Eintrag

  • *
    Besuchermagnet 
    Matthias gehts besser
    Eigentlich ist die Nachricht nicht ganz taufrisch, trotzdem sollte ich es mal erwähnt haben, dass es meinem damaligen Fahrlehrer Matthias wieder wesentlich besser geht. Die Hirnblutung hat sich eingestellt, die Schwellung ist weg und er liegt nicht mehr i ...

4 Kommentare

Linear

  • *
    Sarah  
    Wow :S
    Das tut mir leid!
    Hört sich schon ziemlich krass an :-(
  • *
    Name0815  
    Nur die besten sterben jung.
    Auch wenn ich selber nicht so der Onkelz fan bin, aber an dem ied ist was wares dran.
    Wünsche ihm (auch wenn ich ihn nicht kenne) auch eine gute Besserung.

    Gruß
  • *
    Was ist ein Name schon wert?  
    Es ist schwer, einem geliebten Menschen los zulassen. Doch manchmal ist es einfach besser, Ihn von seinen Leiden zu erlösen. Erst Im Tode ist der Mensch frei von allen Schmerzen des Lebens.
    • *
      Sebastian Flemig  
      Leider fiel es mir schon immer schwer, Menschen loszulassen. Ich weiß nicht, ob man jemandem den Tod wünschen sollte, wenn er nur noch vegetieren statt richtig leben kann.
      Das ist ein großer innerer Konflikt. Einerseits kann ich ihn nicht leiden sehen, andererseits wäre es für mich fast unmöglich zu sagen, es sei besser, wenn er stirbt.
      Egal was von beidem eintritt, fehlen wird mir der frühere Matthias in jedem Fall.

Kommentar schreiben

Pavatar, Gravatar, Favatar, Gravatar, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt