Programmierung, Blockchain, News, Problemlösungen, Finanzen, Meinungen

Es wird ein neues Auto geben

Citroen C5, in etwa wie unser neuer
Farbe und Art passen :-)
Nachdem Unfall meiner Eltern vor 10 Tagen steht es nun fest: es wird ein neues Auto her müssen. Der Schaden am "alten" Citroen C5 beläuft sich auf über 22.000 €. Wie man da in den Lokalzeitungen auf einen Gesamtschaden von 26.000 € kommt, ist mir etwas schleierhaft, da noch ein weiteres Auto (Citroen C3) mit ziemlicher Sicherheit einen Totalschaden erfuhr. Aber das war wohl einfach grob geschätzt.

Welches neue Auto wird es?


Aus Fehlern wird man klug und in deshalb war es in diesem Fall kein Fehler, dass meine Eltern und meine Oma im Citroen C5 saßen. Dort waren sie sicher aufgehoben, was auch 5 Sterne beim EuroNCAP-Crashtest zeigen. Es wird also wieder ein Citroen C5 und das Stammautohaus meiner Eltern hat auch ein nahezu nicht ablehnbares Angebot gemacht. Ein paar Unterschiede wird es aber geben: vom C5 gibt es 3 Generationen. Die ersten zwei sehen noch einigermaßen rundgelutscht aus und die Schlachtschiffe dritter Generation sehen den neuen Audis ziemlich ähnlich. Kein Wunder, denn einer der Chefdesigner von Audi hat am Outfit des neuen C5 mitgewirkt. Der alte war aus der zweiten Generation, der neue wird einer der dritten Generation sein. Bei der Ausstattung müssen leichte Abstriche gemacht werden, aber das kann man alles überleben.
Die Farbe nennt sich Bourrasque-Blau-Metallic und changiert von schwarz zu grau zu grün-blau und es wird wieder ein Kombi bzw. Tourer werden.

Was wird aus dem alten Auto?


Zuerst sollte das Auto Dank Totalschaden verschrottet werden, doch wie es nun aussieht, wird es vom Händler als Service weiterverkauft. Einen Abnehmer gibt es bereits - mit ein paar Flickarbeiten ging der Motor sogar wieder notdürftig zu reanimieren. Als Ersatzteilspender kann er sicher noch dann und wann herhalten. Auch sind viele Teile des Hecks und die Sitze noch zu gebrauchen. Da wird man sich schon entnehmen, was noch gebrauchsfähig ist. Schließlich war "der alte" kaum 3 Jahre alt.

Wie geht es deinen Eltern (+ Oma) jetzt?


Wunderbar. Meiner Oma sogar besser als vorher. Wobei das jetzt nicht wirklich mit dem Unfall zu tun hat :-). Die wenigen Prellungen sind schon abgeheilt. Meine Eltern hatten ein paar Tage leichte Nackenschmerzen, aber das war auch mehr von ver Verspannung durch die Schrecksekunden als den Aufprall. Es meinten ja beide, dass der Aufprall ziemlich weich war. Gutem Crashverhalten des Autos sei Dank.

1 Kommentar

Linear

Kommentar schreiben

Pavatar, Gravatar, Favatar, Gravatar, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt