Programmierung, Blockchain, News, Problemlösungen, Finanzen, Meinungen

Das Testangebot O2 Surf Stick - Abzocke?

Langsam wird es mir zu bunt mit O2 und den falschen Versprechungen. Statt "kostenlos testen" bezahlte ich zuletzt 26,94 € und habe gedacht, damit wäre es gegessen, denn ich nahm meine Sonderkündigung in Anspruch. Doch Pustekuchen.
Mein Vertrag begann am 02.04., am 30.04. reichte ich die Sonderkündigung bei dem O2 Shop ein, bei dem ich mir den Surf Stick geholt habe. Man erklärte mir, damit sei der Vertrag nun aufgelöst, alles wäre zu meiner Zufriedenheit (bis auf, dass der Stick grottenlangsam war). Nun aktualisiere ich gestern mein Homebankingprogramm und erblicke meinen Kontostand: nanu, da fehlen 20 €. Wer hat die abgebucht? O2 Germany. Entsetzt darüber, dass mir ein kompletter Monatsbetrag abgebucht wurde, rief ich bei der Hotline (12 Cent pro Minute) an und versuchte über 15 Minuten den Call Center Mitarbeiterinnen (ich telefonierte insgesamt mit 3 verschiedenen, da keiner sich zuständig fühlte und ich ständig weitergeleitet wurde) klar zu machen, dass ich hier für einen Monat Geld bezahlt habe, in denen ich den O2 Surf Stick nicht einmal mehr besaß.
Schlussendlich folgendes Ergebnis: der Rechnungsfehler täte ihnen leid. Ich dürfe die Buchung bei meiner Bank rückgängig machen lassen, die Rücklastschriftgebühren würde man mir nicht anrechnen. Anschließend solle ich eine Überweisung an O2 Germany mit meiner Kundennummer als Betreff machen, mit dem Beträg von 17,33 €. Ich glaube ich spinne!
Aufgrund interner Bearbeitungszeiten (am 30.04. war Donnerstag, am 01.05. Tag der Arbeit) hätte man meine Kündigung erst am 04.05. bearbeitet und der Automatismus deshalb 20 € für den Monat als Lastschriftauftrag erstellt. Dass man es aber nicht gebacken kriegt, das als Fehler des Systems anzusehen (denn die Kündigung war fristgerecht), zeigt für mich die Desorganisation des Konzerns. Auf der Suche nach Leuten mit ähnlichen Problemen bin ich auf diese Seite mit verärgerten O2 Kunden gestoßen.
Es wird wiedermal Zeit für einen Brief.

12 Kommentare

Linear

  • *
    Hans Peter Porschen  
    Hallo, na da hat es ja jemanden genau so toll erwischt wie mich. o2 ist der letzte Sch... Laden und die Mitarbeiter an der Hotline so kompetent wie ein Pfund Toastbrot. Ich habe die Sache jetzt zum Anwalt gegeben, da man mir weiterhin jeden Montat 20 € abbucht obwohl ich keinen Stick habe. Als ich dann des lieben Freidens willen bat mir doch diesen vermalledeiten Stick samt Karte wieder zu schicken wurde mir mitgeteilt "Ihr Anliegen wurde abgelehnt" ?!!! Was rauchen die da eigentlich für einen Scheiß.Ich habe keine Sim Karte, keinen Stick und zahlte monatlich. O2 can do.
    • *
      Ron  
      Dann gehöre ich ja wohl auch dazu..
      Ich bin so stinke sauer über den Laden..

      Hat denn der Anwalt was erreicht gegen O2?
    • *
      Tobias  
      wir haben das selbe Problem gleich 2 mal. Wie ist nun der stand der dinge bei euch? lastschrift zurück buchen?
      • *
        Sebi  
        Das schlimme ist ja, dass die sich auch noch im Recht fühlen. Ich würde die Lastschrift nur zurückbuchen, wenn mir das den Ärgert wert ist. Eine Rechtsschutzversicherung wäre da sicher nicht übel...
  • *
    Anonym  
    einfach die einzugsermächtigung entziehen oO kann ja nicht so schwer sein oder?
  • *
    togo  
    Moin,

    hier das ähnliche Problem: Testmonat beendet, o2 bucht weiter ab und droht mit Mahnungen.

    Hier

    Beste Grüße!
    • *
      togo  
      Moin,

      ein kleines Update meiner Story mit o2: Die Geschichte wurde mit einer "Kulanzgutschrift" in Höhe der "ausstehenden Rechnungssumme" beendet. Letztendlich war es o2 anscheinend zu nervig, mit mir rum zu argumentieren ;-)

      Ich habe stets darauf hingewiesen, dass ich einen Testmonat bestellt hatte, keinen Telefonvertrag. Dieser Testmonat war bezahlt, der Stick zurück geschickt. Wir waren also quitt. Auf diesem Standpunkt blieb ich die ganze Zeit, trotz Mahnungen, Anwaltspost und letztendlich sogar Androhung eines gerichtlichne Mahnverfahrens.

      Ich kann jedem nur raten, bei o2 stur zu bleiben. Wer Unterstützung im "Briefverkehr" mit den Jungs braucht, darf sich gern bei mir melden. Ich helfe dann gern.

      @Daniel

      Sebi hat Recht: Finger weg vom o2-Surfstick! Die Übertragungsraten sind äußerst dürftig, und einige Kunden, die lediglich testen wollten, bekommen noch Monate später Rechnungen und sogar Mahnungen. Entweder hat o2 kein System in seiner Rechnungsabteilung, oder aber DAS ist das System ;-)

      Beste Grüße!
      • *
        Anonym  
        Hallo ich habe die Beiträge gelesen udn bin sehr froh, zu sehen dass cih nicht das einzigste opfer bin. Könntest du mir eventuell eine Rat geben was ich tun soll. ich hatte den Stick nur einen Monat getestet und jetzt ziehen sie mir schon seit monaten geld ab. Es wurden auch Mahnungen geschickt und gesagt dass sie sich an das Inkasso wenden. ich ahbe der telefonica Gmbh geschrieben und mit kindenbetreuern gesprochen aber nichts wirkt. Eine Kundenbetreuerin sagte mir ich hätte noch eien handykarte aber ich habe nichts dergleichen ich habe nicht mal die nummer dieser angeblichen handykarte. Kannst du mir buitte helfen was soll ich tun?
        Nochmal in die Filiale gehen in der ich den Stick geholt hatte?
        Meine Email lautet xyz
        LG
  • *
    daniel  
    hi,ich war auf der o2 seite,und habe auf testen
    geklickt,dann kam so ne seite von wegen kündigen oder so...:S
    ich habe aber nichts bestellt weder bezahlt,weder gekündigt,weder meine daten angegeben...kann mir jemand helfen?
    • *
      Sebi  
      Hiho.

      Wenn du nichts bestellt hast, dann brauchst du dir auch keine Sorgen zu machen. Anhand der IP (das einzige, was du dort auf deiner Seite hinterlassen hast) kann man heutzutage noch keine rechtskräftigen Verträge eingehen :-).
      Du wirst von der Webseite wohl einfach nur falsch weitergeleitet worden sein. Evtl. wurde an der Seite ja gebaut.
      Mein Tipp: teste den Stick gar nicht erst! Lies im Internet die Bewertungen. Die Verbindungsqualität ist häufig sehr schlecht, der Support ist schlecht erreichbar und das Testangebot ist mit vielen versteckten Kosten verbunden.

      Ciao,
      Sebi.
  • *
    Internetstick  
    Mich stört, dass die Installation und Verbindungsherstellung bei diesen Internet-Sticks nicht so gut funktioniert. Dauert oftmals lange und ist nervig, hinzu kommt, dass die Sticks doch recht anfällig sind für Störungen.
  • *
    TonyStark  
    ich habe meinen stick mit 30 euro aufgeladen, das auflade-pack L gebucht und nach bestätigung fleißig gesurft. nach einigen stunden bricht die verbindung ab. kurz darauf bekomme ich eine sms: hoppla, ihr guthaben reicht nicht aus, um das auflade-pack L zu aktivieren. ich gehe auf packstatus, auf auflade-pack L, wo schwarz auf weiß steht, dass ich das pack aktiv ist und am 04.07.2012 ausläuft. 30 euro dahin? ich werde gleich da durchrufen und mein geld zurück verlangen. das geht zu weit und wir machen den mist mit. es gibt zu viele unerfahrene, die o2 mit ihrer schwachsinnswerbung anlockt, als dass sie sich der kunden willen bemühen müssten, etwas an ihrem system zu ändern.:[

Kommentar schreiben

Pavatar, Gravatar, Favatar, Gravatar, Pavatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt